Werte

Singen nährt das Gehirn von Kindern


Wer hat das Sprichwort "Wer singt seine bösen Schrecken" nicht gehört? Singen ist nicht nur ein gutes Mittel, um Widrigkeiten mit guter Laune zu begegnen, sondern auch ein gutes Essen für das Gehirn von Kindern. Kinder brauchen ab ihren ersten Lebensjahren mehr musikalische Reize.

Je mehr sie in ihren Spielen singen, desto nahrhafter wird ihr Gehirn sein. Singen wirkt wie ein starkes Vitamin im Gehirn von Kindern.

Durch das Singen können sich Kinder mehr auf sich selbst und den Moment konzentrieren, in dem sie leben. Das Singen hilft ihnen, die Intensität ihrer Aktivitäten zu spüren. Darüber hinaus können Sie jeden Moment von Stress, Anspannung oder Angst in einen ruhigeren, ruhigeren und entspannteren Moment verwandeln.

Musik entspannt sich. Vielleicht konzentrieren sich Kinder deshalb besser auf das Studium. Das Singen unterstützt die Entwicklung der Kinder in allen Bereichen, körperlich, geistig und sozial, in einem unterschätzten Ausmaß. Singen bietet viele Vorteile:

1- Es hilft ihnen, die Sprache angemessener zu entwickeln.

2- Es ermöglicht ihnen, ihr soziales Verhalten und ihr Verhalten angesichts von Aggressivität zu verbessern, da das Singen die Hormone reduziert, die Aggression auslösen.

3- Durch das Singen produzieren Kinder mehr Hormone, die ein gutes Gefühl auslösen.

4- Es hilft ihnen, sich zu befreien und glücklicher zu sein

5- Es entspannt und beruhigt sie.

6- Stimuliert Ihr Gedächtnis und Ihre Konzentration.

7- Es macht sie empfindlicher.

8- Es gibt ihnen die Möglichkeit, sich auszudrücken.

9- Erhöht Ihr Selbstwertgefühl.

10- Verbessern Sie Ihre stimmlichen und auditorischen Fähigkeiten.

11- Es hilft ihnen, sich mit Mathematik und Logik vertraut zu machen.

Singen ist gut. Eine andere Sache ist natürlich, gut zu singen.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Singen nährt das Gehirn von Kindern, in der Kategorie Musik vor Ort.


Video: Helene Fischer. Nur mit Dir Live aus dem Kesselhaus München (Oktober 2021).